Skip to main content.
February 16th, 2008

ADHS und Schlafprobleme

Kinder und Erwachsene mit ADHS (Aufmerksamkeitsdefizits-HyperaktivitÀts-Störung) leiden oft unter Schlafproblemen und dem daraus resultierenden Schlafmangel.

Die Folgen kennt fast jeder Mensch aus eigener Erfahrung. Wenn man zu Bett geht und nicht gut schlafen oder nicht genug Schlaf bekommt, dann beginnt man den Tag mit halber Leistung. Man ist immer vielleicht noch in der Lage zur Schule oder Arbeit zu fahren, aber man hat Probleme sich zu konzentrieren, richtig zu Arbeiten, und man verschwendet viel mehr Leerzeit am Tag als man möchte.

Kommt diesmal gelegentlich mal vor, ist es zwar Ă€rgerlich, aber kein Problem. Bei ADHS sind aber die Schlaftstörungen oft tĂ€glich und einfache Dinge des Alltags werden auf einmal zu echten HĂŒrden.

Es tauchen Probleme auf wie:

FĂŒr ADHS Betroffene, die hĂ€ufiger Schwierigkeiten mit dem Schlaf hat, gibt es daher einige Tipps :

1. Rechtzeitig mit dem Bett gehen beginnen

Am besten entwickelt man eine richtige Schlafenszeitroutine vor. Gerade bei Menschen mit ADHS sind gelichmĂ€ĂŸige AblĂ€ufe und ihre konquente DurchfĂŒhrung besonders wichtig. In diesem Fall ist es am leichtesten, rĂŒckwĂ€rts zu arbeiten:

Ausgehen muss man von der besten Zeit, die man jede Nacht schlafen gehen möchte. Die Zeit sollte erlauben, eine volle Nacht zu schlafen. Nehmen wir als Beispiel 11:00 abends.

Zur Vorbereitung braucht man einige Zeit, um ZĂ€hne zu bĂŒrsten, die Kleidung fĂŒr den nĂ€chsten Tag bereit machen, und Medikamente einzunehmen usw. Wenn diese TĂ€tigkeiten etwa 15 Minuten dauern, dann wĂŒrde man beginnen, um 10:45 sich fĂŒr das Bett bereit zu machen.

Davor wĂ€hlt man einige “entspannende” AktivitĂ€ten, die helfen, sich zu entspannen. Dies könnte ein Bad, Lesen, Meditieren oder sogar beobachtendes Fernsehen sein, solange keine starken EindrĂŒcke entstehen können. UngefĂ€hr eine Stunde sollte man nutzen, das Gehirn zu verlangsamen. Im Beispiel wĂŒrden man beginnen, etwa 9:45 oder 10:00 mit diesem Programm zu starten.

Hinweis: Was auch immer fĂŒr AktivitĂ€ten, die man machen möchte – den Computer nicht einschließen! Nichts weckt das Gehirn schneller als E-Mail oder das Internet.

2. Eine komfortable Umgebung fĂŒr den Schlaf schaffen

Einfache Dinge wie die richtige Temperatur in Ihrem Schlafzimmer einstellen, wie die optimale Matratze wĂ€hlen, GerĂ€usche vermindern. Kinder und Erwachsene mit ADHS tendieren dazu, Ă€ußerst empfindlich auf Störungen zu reagieren, und es ist erstaunlich, wie viele kleine Dinge einen Unterschied machen können, wenn man beim Versuch zu Schlafen mit ihnen in Kontakt kommt.

3. Hausmittel fĂŒr den Schlaf

Es gibt medizinische Optionen auf natĂŒrlicher Basis, die das Einschlafen erleichtern. Beispielsweise Lavendel, andere Duftkissen, Baldrian, Johanniskraut. Die Wirkung sollte man einfach mal probieren.

4. Medikamentöse Optionen

Die Unruhe bei ADHS steht einem Einschlafen diametral gegenĂŒber. Sofern Medikamente eingenommen werden, werden diese in der Regel morgens angewendet, und je nach Halbwertszeit tagsĂŒber wiederholt. Abends dagegen hat die Wirkung meistens bereits nachgelassen.
Es ist sicher keine einfache Frage, inwieweit hier eine erneute Einnahme oder vielleicht ein etwas anderer Einnahmerhytmus helfen kann, Schlafstörungen zu reduzieren. Aus Studien ist bekannt, das Medikamente wie Atomoxetin (Handelsname: Strattera) die Schlafstörungen verbessern können. (Quelle: Ärzte Zeitung, 30.03.2005). Umgekehrt kann es aber auch erst zu Problemen beim Schlafen durch Stimulanzien kommen, wie bei Methylphenidat (Handelsname bspw Ritalin). (Quelle: A. Philipsen, B. Hesslinger, Freiburg i. Br; siehe http://www.info-neurologie-psychiatrie.de/2006/06/38.php)
Auch hier dĂŒrfte es also wichtig sein, sich vorsichtig an ein optimales Ergebnis heranzutasten. Auf jeden Fall sollte einer abendlichen Medikation erst der Versuch vorangehen, auf “konventionelle” Methode das Schlafproblem in den Griff zu bekommen.

Insgesamt gesehen dĂŒrfte das Thema Schlaf eher unterschĂ€tzt werden. Denn nur wer gut schlĂ€ft, ist auch am nĂ€chsten Tag ausgeruht und ansprechbar.

Posted by admin in Leben

Comments Off on ADHS und Schlafprobleme

Beitrag geposted am Saturday, February 16th, 2008 um 1:41 pm unter Leben. Antworten folgen RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Kommentare sind geschlossen.